LA CAMORRA: Ensemble 87

K. Palágyi, S. Markin, L. Stappenbeck, A. Rupnik, A. Durm, B. Reichel  

NRW.BANK Münster
Friedrichstraße 1
48145 Münster

Event organiser: GWK e.V., Fürstenbergstraße 14, 48147 Münster, Deutschland

Tickets

Warteliste: karina.leckelt@lwl.org oder 0251-5913041

Event information

Piazzolla lässt sie nicht los, die Sechse des Ensembles 87: die Melancholie und Erotik seines Tango Nuevo, das Eruptive, Raue und Aggressive, das höchst Vitale in Rhythmus und Harmonie, die abrupten Wechsel ins Lyrische, Sentimentale, die herzzerreißenden Melodien. Der Argentinier revolutionierte den „schmutzigen“ Tango der porteños, der Menschen, die im Hafenviertel von Buenos Aires lebten, und eroberte mit seinem Neuen Tango, der Klassik, Jazz und Neue Musik aufnimmt, die Konzertsäle der Welt.

Mit Piazzolla spannt das Ensemble 87 den Lebensbogen, vom wundersamen Engel, den der Himmel schickt, bis in die Unter- und Halbwelt der New Yorker Clankriminellen. In weltweit einmaliger Besetzung und einzigartigem Arrangement bringt die Band neben „La Camorra“ die „Suite del Angel“ auf die Bühne: die Geschichte des Engels, der herabsteigt und betörend die sanfte Milonga tanzt, um die Seelen der porteños zu retten. In einem brutalen Kampf (Saxophonquartett solo) wird er ermordet; sein Tod ist ein Aufschrei. Dann aber feiert, verwandelt und schön, das Milongathema seine Auferstehung. Findet in ihm der Geist des Tangos seine Gestalt? Einen Kontrapunkt setzen die „danzas criollas“ Ginasteras, der wie Piazzolla Kreole war, in Argentinien geborener Nachfahre europäischer Einwanderer. Weil er Bandoneon und Tango nicht leiden konnte, beziehen sich seine kreolischen Tänze auf andere Volksmusiktraditionen seiner Heimat. Und neuesten Tango Nuevo stellt die Etude für Akkordeon solo nach Piazzollas Lied „Chicilin de Bachin“ vor, die der renommierte französische Komponist und Akkordeonist Franck Angelis schrieb.

Solistisch und im Xenon Quartett gastieren die Musiker des Ensembles 87 – Lukas Stappenbeck ist GWK-Preisträger 2017 – international. Gemeinsam leben sie ihre Leidenschaft für den Tango Nuevo aus. „Tiene ángel – der Engel ist in ihm“, sagt man in Buenos Aires von einem Musiker, der den Tango inspiriert spielt: Das Ensemble 87 tiene ángel.

Programm:
Astor Piazzolla (1921–1992): La Camorra | La Suite del Angel 2-4 | Contrabajissimo | Lunfardo
Franck Angelis (1962*): Etude sur „Chiquilin de Bachin“ (Piazzolla)
Alberto Ginastera (1916–1983): Suite de Danzas Criollas

Die Werktitel sind hier nach Komponisten geordnet, was nicht der Reihenfolge des Konzertprogramms entspricht.

Bildnachweis: dyod.be

NRW.BANK Münster

Friedrichstraße 1, 48145 Münster, Germany   Plan route